Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Funk und Alarmierung

Zurück | Themen | Funk und Alarmierung

 

Alarmierungsgeräte

Die Feuerwehren im Landkreis Nürnberger Land werden durch die Polizeiinspektion Lauf a.d. Pegnitz alarmiert. Sie ist die erstalarmierende Stelle und übernimmt somit die Aufgabe der in anderen Landkreisen üblichen ständig besetzten Feuerwehr-Einsatzzentralen. Um die PI Lauf bei größeren Schadensereignissen zu entlasten, stehen im Landkreis Nürnberger Land drei Nachalarmierungsstellen (NASt) zur Verfügung, die bei Bedarf besetzt werden. Sie befinden sich bei den Feuerwehren

Hersbruck (Dienstbezirk I)
Lauf a.d. Pegnitz (Dienstbezirk II) und
Altdorf b. Nürnberg (Dienstbezirk III).

Die technische Ausstattung für die Alarmierung ist sowohl bei der PI Lauf als auch in den Nachalarmierungsstellen weitgehend identisch. Sie besteht aus:

Alarmgeber
Alarmgeber
Über die Zehnertastatur kann die 3stellige Kennung der jeweiligen Einheit eingegeben und der Alarm anschließend ausgelöst werden. Neuerdings übernimmt diese Aufgabe ein Computer, der den Alarmgeber über eine entsprechende Software (siehe BASIS) ansteuert.
Kennungsauswerter
Kennungsauswerter
Er empfängt die vom Alarmgeber über Funk ausgesendete Kennung und zeigt sie im Display an. So kann überwacht werden, ob die Alarmierung ordnungsgemäß erfolgt ist. Bei Alarmierung über BASIS fragt der Computer den Kennungsauswerter ab und wiederholt den Alarm im Fehlerfall.
Besprechungseinrichtung
Besprechungseinrichtung
Über das eingebaute Mikrofon und den Lautsprecher wird der Sprechfunk abgewickelt. Die hier abgebildete Version besitzt zusätzlich einen digitalen Sprachspeicher, der die Alarmdurchsage in gewissen Abständen wiederholt.
Anschaltbox
Anschaltbox
An sie werden alle Alarmierungsgeräte zentral angeschlossen. Desweiteren ist sie mit einer DCF-77 gesteuerten Funkuhr ausgestattet.

Funkgerät
Funkgerät
Ist über die Anschaltbox mit den Alarmierungsgeräten verbunden. Es sendet den vom Alarmgeber erzeugten Alarmierungscode über Funk aus, empfängt ihn auf den gleichem Weg und gibt ihn an den Kennnungsauswerter weiter. Der Sprechfunk von und zur Besprechungseinrichtung läuft natürlich auch über dieses Gerät.
BASIS
Personalcomputer mit Katastrophenschutz-Software BASIS
Hiermit erfolgt die computerunterstütze Alarmierung.
Darüberhinaus beinhaltet BASIS eine mächtige Datenbank mit allen wichtigen Personen und Stellen, Angaben über Ausrüstung der Feuerwehren, Alarm- und Katastrophenschutzpläne sowie Möglichkeit der Datenfernübertragung.

Zurück | Themen | Funk und Alarmierung


Copyright © 1999 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger