Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Medien berichten über Feuerwehreinsatz 24.11.2015
  +++ Frankenschau aktuell +++ BRANDSchutz +++ Feuerwehr-Magazin +++ Sat.1 Bayern +++

Der schwere Verkehrsunfall vom 30. Mai diesen Jahres, bei dem der kompliziert eingeklemmte Pkw-Lenker am Bräunleinsberg nach dem Vorbild der "Oslo-Methode" gerettet wurde, sorgt auch ein halbes Jahr danach noch für reges Medieninteresse. Nicht zuletzt wegen der Nominierung der sechs beteiligten Freiwilligen Feuerwehren aus Ottensoos, Rüblanden, Neunkirchen, Speikern, Reichenschwand und Lauf für den Conrad-Dietrich-Magirus-Preis), werden in den kommenden Wochen zwei Fernsehsender und zwei Fachzeitschriften über den außergewöhnlichen Einsatz berichten.

Den Anfang macht das Bayerische Fernsehen, das am Donnerstag, den 26.11.2015 von 17:30 bis 18:00 Uhr die "Frankenschau aktuell" live vom Feuerwehrgerätehaus in Lauf a. d. Pegnitz sendet. Gemeinsam werden die sechs Feuerwehren den Moderatoren und Zuschauern vermitteln, wie üblicherweise die Herangehensweise der Rettungskräfte bei schweren Verkehrsunfällen aussieht. Außerdem werden sie nachstellen, was genau die große Herausforderung beim Einsatz im Mai 2015 gewesen ist und wie die dort angewandte Lösung ausgesehen hat - derentwegen sie jetzt gegen neun Mitbewerber in einer Online-Abstimmung um den Titel "Feuerwehrteam des Jahres" kämpfen.

Schon in der darauffolgende Woche wird sich Sat.1 Bayern ebenfalls dem Thema annehmen und sich bei den Rettungskräften aus erster Hand informieren, was denn hinter der - bislang eher wenig bekannten - "Oslo-Methode" steckt und wann diese idealerweise zur Anwendung kommt. Auch die Nominierung für den Conrad-Dietrich-Magirus-Preis wird in dem Fernsehbeitrag zur Sprache kommen. Wann dieser genau zu sehen sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Der Sendetermin wird von Sat.1 erst noch bekannt gegeben.

Ein sehr umfassender Bericht, der sich nicht nur mit dem Einsatz an sich, sondern auch sehr ausführlich mit dem Unfallrettungs-Ausbildungskonzept im Landkreis Nürnberger Land auseinandersetzt, erscheint in der Dezember-Ausgabe der Fachzeitschrift BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung. Die vier Autoren berichten darin über die Ausbildung im Vorfeld und die technischen und medizinischen Maßnahmen während der aufwändigen Rettungsaktion, sowie ihre dabei gewonnenen Erkenntnisse. Doch nicht nur der achtseitige Artikel wird aus dem Landkreis Nürnberger Land stammen: die Redakteure haben sich entschlossen, ein Foto vom zurückliegenden Lehrgang "Technisch-medizinische Rettung aus Pkw und Lkw" in Reichenschwand auf der Titelseite der Fachzeitschrift abzudrucken. Das Heft wird nicht im Zeitschriftenhandel erhältlich sein, sondern kann nur im Abonnement oder per Einzelheftbestellung beim Kohlhammer-Verlag erworben werden.

Und auch das Feuerwehr-Magazin hat sich dem Thema angenommen und wird erstmals seit dem Jahr 2002 wieder einen ausführlichen Einsatzbericht aus dem Landkreis Nürnberger Land veröffentlichen. Redakteur Alexander Müller hat sehr umfassend bei den, an der Personenrettung beteiligten, Feuerwehren recherchiert und einen sechsseitigen Artikel darüber verfasst. Dieser wird pünktlich zu Weihnachten in der Januar-Ausgabe des Magazins zu lesen sein. Dieses Heft ist im Zeitschriftenhandel erhältlich, oder kann online bestellt werden.

Fotos und Bericht: FF Lauf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land