Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Verkehrsunfall mit drei PKW bei Feucht 21.07.2015

Feucht (DB3) Am Donnerstag den 09.07.2015 wurden die ehrenamtlichen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Markt Feucht um 10:58 Uhr mit der Alarmdurchsage „Verkehrsunfall mit mehreren PKW und Person eingeklemmt“ auf die B8, zwischen Schwabacher Straße und Regensburger Straße alarmiert.

Aufgrund der nicht genauen Örtlichkeit veranlasste Kreisbrandrat Norbert Thiel vorsorglich noch die Alarmierung der Feuerwehr Schwarzenbruck.
Vor Ort stellte sich für den Einsatzleiter folgende Lage dar:
Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein 20-jähriger Student mit seinem Audi Cabriolet aus Nürnberg kommend auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er zunächst mit einem entgegenkommenden Passat, welcher aufgrund der starken Wucht des Aufpralls von der Fahrbahn geschleudert wurde und seitlich im Wald an mehreren Bäumen liegen blieb.
Der Fahrer konnte sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst aus seinem Fahrzeug befreien und wurde durch einen Sanitäter der Feuchter Wehr erstversorgt.

Direkt hinter dem Passat fuhr ein Mercedes Kombi, welcher nahezu frontal mit dem querstehenden Audi zusammenstieß. Der Audi landete darauf ebenfalls schwer beschädigt im Graben neben der Bundesstraße. Leider waren die beiden Insassen des Mercedes nicht angegurtet und trugen mittelschwere bis schwere  Verletzungen davon. Auch diese beiden Personen waren nicht in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.
Alle Verletzten wurden durch die Sanitäter der Feuchter Feuerwehr und durch anwesende Ersthelfer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes medizinisch erstversorgt.

Vor Ort mussten weiterhin ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden, der Brandschutz sichergestellt  und der Verkehr großflächig umgeleitet werden.
Die Kameraden der Feuerwehr Schwarzenbruck halfen bei der Umleitung des Verkehrs und leiteten den aus Richtung Neumarkt kommenden Verkehr in die Regensburger Straße ab.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Dieser stellte den Unfall noch vor Ort nach, wobei die Feuerwehr unterstützte.
Während der gesamten Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B8 in beide Fahrtrichtungen für ca. 3,5 Stunden komplett gesperrt.
Zu erwähnen wäre noch das dieser Einsatz die Jungfernfahrt des neuen Einsatzleitfahrzeuges der Feuerwehr Feucht war, welcher einen Tag vorher erst ausgeliefert wurde.

Eingesetzte Kräfte:

FF Markt Feucht mit Kdow, LF 16, RW, LF20, VLKW,
FF Schwarzenbruck
PI Feucht mit mehreren Streifenwagen
Rettungsdienst mit 5 RTW´s, 2 Notärzten, 1 Rettungshubschrauber, ELRD
Sachverständiger
Abschleppunternehmen

Bericht und Fotos: FF Markt Feucht

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land