Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Wochenendhaus am Kunigundenberg ausgebrannt 03.04.2015

Lauf (DB 2) - In der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag 2015 wurden die Feuerwehren aus Lauf, Heuchling und Rückersdorf um kurz vor Mitternacht zu einem Brandeinsatz am Kunigundenberg in Lauf alarmiert.

In der ersten Meldung der Integrierten Leitstelle Nürnberg war von einer brennenden Scheune die Rede, die sich vor Ort als leerstehendes Wochenendhaus im Vollbrand herausstellte. Um auf das Grundstück zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte zunächst an mehreren Stellen den Gartenzaun gewaltsam öffnen. Anschließend konnte der Brand in dem zweistöckigen gebäude von vier PA-Trupps der Wehren aus Lauf und Heuchling im gemeinsamen Einsatz rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Kräfte der FF Rückersdorf brauchten nicht eingesetzt zu werden und konnten die Einsatzstelle rasch wieder verlassen. Die Wasserversorgung wurde durch umliegende Hydranten sichergestellt.

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich aufwändig und zogen sich über mehrere Stunden hin. An mehreren Stellen mussten mit Kettensägen, Feuerwehräxten und Einreißhaken Holzverschalungen und Fußböden geöffnet werden, bis auch das letzte Glutnest abgelöscht war. Um den Löscherfolg zu überprüfen kamen die Wärmebildkameras der Wehren aus Lauf und Heuchling zum Einsatz. Das Objekt wurde vorsorglich durch die Städtischen Werke Lauf vom Stromnetz getrennt. Die Mehrzahl der Feuerwehrkräfte konnte die Einsatzstelle gegen 03:00 Uhr verlassen, eine Brandwache der Feuerwehr Lauf blieb noch bis 06:00 Uhr morgens vor Ort. Um 08:00 Uhr erfolgte eine letzte Brandnachschau durch die Laufer Feuerwehr.

Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst brauchte nicht einzugreifen. Die Polizeiinspektion Lauf und die Brandermittler der Kripo Schwabach übernahmen vor Ort die Untersuchungen zur Brandursache und hielten zunächst einen technischen Defekt, wie auch eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandlegung für möglich. Die Ermittlungen dauern an. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest, jedoch ist aufgrund der Brandintensität von einem Totalschaden des Gebäudes auszugehen.

 

Eingesetzte Kräfte:
KBM Pinzer
FF Lauf mit MZF, LF 16/12, DLK 23/12, LF 16/12, TLF 24/50, V-LKW, LimF
FF Heuchling LF 10/6, V-LKW mit Schlauchanhänger, MTW
FF Rückersdorf mit KdoW, HLF 20/16, TLF 16/25
Rettungsdienst mit EL-RD, 2 RTW, NEF
Polizei Lauf und Kripo Schwabach
Städtische Werke Lauf

Bericht und Fotos: FF Lauf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land