Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit 29.03.2015

Alfeld (DB 1) - Der erste Einsatz erfolgte am 23.03.2015 um 23:36 auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Alfeld und Sulzbach-Rosenberg, Kilometer 823.
Ein BMW-Fahrer aus Fürth erkannte zu spät, das sich ein langsam fahrender Peugeot auf der Überholspur befand. In voller Fahrt rannte der BMW den Peugeot, der daraufhin in die linke Leitblanke schleuderte, sich mehrfach drehte und mit Totalschaden auf der rechten Fahrbahn zum Stehen kam.
Alle Unfallbeteiligten konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden, zwei leicht- und eine mittelschwerverletzte Person wurden vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken transportiert.
Die FF Alfeld kümmerte sich um den erforderlichen Brandschutz, reinigte die Fahrbahn und leuchtete die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme weiträumig aus. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erfolgte auch die Verletztenbetreuung durch ausgebildete Feuerwehrsanitäter. Da sich umherliegende Fahrzeugteile über alle Fahrspuren erstreckten, wurde die Autobahn in Richtung Pilsen durch den Einsatzleiter FF in Absprache mit der Autobahnpolizei für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt.
Zur Absicherung der Unfallstelle war die FF Altdorf mit ihrem VSA im Einsatz, konnte aber nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen, da die Absicherung mit Vorwarner und VSA die Autobahnmeisterei Lauterhofen übernahm.
Gegen 01:30 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Unfallstelle verlassen.

Unfall A6, 23.03.2015
FF Alfeld         18/40/1, 18/21/1, 18/11/1
FF Altdorf      120 /88/1 mit VSA
Rettungsdienst mit 2 x RTW, 1 x NA
API Amberg mit 2 Streifenwagen
AM Lauterhofen

 

 

 

 

 

 

Am 24.03.2014 erfolgte um 07:21 die nächste Alarmierung zu einen VU auf der St. 2236, Abzweigung Nonnhof.
Ein LKW-Fahrer, der von der A6 kam und in Richtung Nonnhof abbiegen wollte, übersah einen PKW, der aus Alfeld in Richtung A6 unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß.
Hier war die FF Alfeld zur Absicherung der Unfallstelle und zum Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen im Einsatz.
Verletzt wurde bei diesen Unfall niemand, der Sachschaden dürfte bei ca. 20.000 Euro liegen.
Nach einer Stunde konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Unfall St.2236, 24.03.2015
FF Alfeld         18/40/1, 18/11/1
PI Hersbruck

Bericht und Fotos: FF Alfeld

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land