Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Sonderschutzfahrzeug in Vollbrand 13.02.2015
  PKW-Brand auf der A9

FEUCHT (DB3)- Am 08.02.2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht zu einem PKW-Brand mit einem besonderen Fahrzeug alarmiert. Einsatzort war die BAB 9 in Richtung Berlin zwischen der Rastanlage Feucht und dem Autobahnkreuz Nürnberg Ost.

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um ein komplett gepanzertes Sonderschutzfahrzeug, das auf einer Überführungsfahrt von der Sicherheitskonferenz in München nach Berlin war.
Beim Eintreffen der Feuchter Feuerwehr befand sich das Fahrzeug komplett in Vollbrand. Zudem hatte das Fahrzeug eine Benzinspur hinterlassen. Die Insassen hatten sich aus eigener Kraft in Sicherheit bringen können. Als glücklicher Zufall erwies sich die Anwesenheit einer zufällig vorbeikommenden Polizeihundertschaft aus Hessen. Diese übernahm sofort die Komplettsperre der Autobahn und einer eine Brücke neben der Einsatzstelle. Hier hatten sich einige Schaulustige direkt in den abziehenden Brandrauch gestellt.
Ein Trupp, geschützt mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten begann sofort mit der Brandbekämpfung. Zuerst mit dem Schnellangriff des LF 16/12 und dann mit einem Schwerschaumrohr. Aufgrund der besonderen Bauweise verhielt sich das Fahrzeug ungewöhnlich im Vergleich zu einem „normalen” PKW.

Besonders der Zwischenraum zwischen der gepanzerten sowie komplett abgeschirmten Fahrgastzelle und dem Heck des Fahrzeuges war kaum erreichbar. Erst ein gezielter Schaumeinsatz, bei dem das Fahrzeug komplett mit Mittelschaum geflutet wurde führte zur erfolgreichen Brandbekämpfung und zum Ersticken der Glutnester in den Zwischenräumen der Panzerung. Eine weitere Herausforderung waren die mehrere hundert Kilogramm schweren Fahrzeugtüren, die aufgrund des Brandes nur sehr schwer bewegbar waren.
Nach Beendigung der Brandbekämpfung wurde die Benzinspur abgestreut und das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeuges unterstützt. Aufgrund der winterlichen Temperaturen streute die Autobahnmeisterei die Einsatzstelle großflächig mit Salz ab. Nach der Rückkehr zum Gerätehaus mussten die eingesetzten Geräte und Fahrzeuge noch von Schaumresten und Streusalz gereinigt werden.

Eingesetzte Kräfte:
Kreisbrandinspektion mit KBR Thiel, KBM Lankes, KBM Kölbl
FF Feucht mit KdoW, LF16/12, TLF 24/50, LF 20/24, RW, VLKW mit VSA
Rettungsdienst mit ELRD, RTW
VPI Feucht mit mehreren Streifen und zufällig vorbeikommende Polizeieinheiten
Abschleppunternehmen
Autobahnmeisterei

Bericht: FF Markt Feucht Fotos: FF Markt Feucht, KBM Kölbl

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land