Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2012: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Projekttag im DB 1 29.10.2012

HERSBRUCK (DB1) - Am Samstag den 20.10.2012 fand im Gerätehaus der Feuerwehr Hersbruck der 1. Projekttag der Jugendgruppen im DB I statt.

Der Jugendbeauftragte des Dienstbezirks I, Kreisbrandmeister Thorsten Brunner, konnte zahlreiche Jugendgruppen zum 1. Projekttag im Dienstbezirk I begrüßen, besonders begrüßte er den Kreisbrandmeister Volkmar Lachmann aus dem Dienstbezirk III.

Das Thema für den Projekttag 2012 lautete Fahrzeug- und Gerätekunde, Ziel der Ausbildung war die Vorbereitung der Jugendlichen auf den Wissenstest in Theorie und Praxis. Hierbei wurde die praktische Prüfung in den verschiedenen Ausbildungsstationen gleich mit integriert.

Für den theoretischen Teil der Ausbildung standen die Fahrzeuge MZF, TSA, TSF, HLF 10/6, LF 20/16, TLF 16/25, V-LKW, RW, und SW 2000 von verschiedenen Feuerwehren aus dem DB I zur Verfügung. Zunächst wurden die Fahrzeuge anhand von Modellen erklärt bevor man die genannten Fahrzeuge im Original betrachten konnte. Hierbei wurde besonders auf äußere Unterscheidungsmerkmalen, Einsatzzweck, Pumpenleistung, Beladung und Besatzung eingegangen.

Als praktische Bestandteile der Ausbildung waren drei verschiedenen Stationen im Bereich der Fahrzeug- und Gerätekunde aufgebaut. Bei der ersten Station mussten die Jugendlichen verschiedene Geräte wie z.B. Strahlrohre, Schläuche, Motorsäge, Spreizer, Warnweste oder Verkehrsleitkegel ihren Einsatzzweck in die Gruppen „Geräte zur Brandbekämpfung“, „Geräte zur Hilfeleistung“ und „Warn- und Signalgeräte“ zuordnen.

An der zweiten Station mussten die Jugendlichen ihr Können im Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Kübelspritze unter Beweis stellen. Die Aufgabe musste mit Hilfe von zwei Trupps bewältigt werden. Der erste Trupp musste zwei C- Schläuche auf eine Länge von 30 Metern ausrollen und zusammenkuppeln. Zu Beginn der Schlauchleitung wurde dann ein Übergangsstück B/C angebracht, so dass ein Stützkrümmer angekuppelt werden konnte. Dieser diente als „Trichter“ – dort musste dann ein Volumen von 10 Liter Wasser aus einem Eimer eingefüllt werden. Das Wasser wurde dann über der Schulter im Schlauch nach vorne entleert. Vorne hatte der zweite Trupp inzwischen das Schlauchende in den Behälter einer Kübelspritze eingeführt, so dass das Wasser aus dem Schlauch in die Kübelspritze floss. Der zweite Trupp hatte dann die Aufgabe mittels der Kübelspritze einen Tennisball von einem Verkehrsleitkegel in einer Entfernung von 3 Metern zu spritzen.

An der dritten Station waren ein TSF und ein LF 16/12 aufgestellt, hier mussten die Jugendlichen die Fahrzeuge nach ihren äußeren Unterscheidungsmerkmalen benennen und  Einsatzzweck, Pumpenleistung, Beladung und Besatzung nennen. 

Kreisbrandmeister Thorsten Brunner konnte in der Abschlussbesprechung auf einen guten Projekttag zurückblichen und allen Jugendlichen zum bestanden praktischen Teil des Wissenstests gratulieren. Abschließend bedankte sich KBM Brunner bei allen anwesenden beteiligten Feuerwehren, ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Hersbruck für die Bereitstellung des Feuerwehrgerätehauses.

Insgesamt nahmen 82 Jugendliche aus 12 Feuerwehren am Projekttag teil.

Folgende Jugendgruppen nahmen teil:

Jugendgruppe

Teilnehmer

FF Alfeld

15

FF Artelshofen

7

FF Ellenbach

6

FF Engelthal

7

FF Eschenbach

4

FF Guntersrieth

1

FF Happurg

7

FF Henfenfeld

8

FF Hersbruck

7

FF Neuhaus a.d. Pegnitz

5

FF Velden

10

FF Vorra

5

Bericht und Fotos: KBM Thorsten Brunner

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2012: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land