Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2012: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Jugend übt den Ernstfall 28.07.2012

UNTERHAIDELBACH - Am Freitag, den 27. Juli 2012 fand die jährliche Jugendübung aller Wehren der Gemeinde Leinburg statt.

In diesem Jahr zog es die Jugendlichen nach Unterhaidelbach. Die Kameraden der Feuerwehr Unterhaidelbach hatten sich als Übungsobjekt die Wiese „Am Ziegenfeld“ am Ortsrand ausgesucht. Dort hatte man zwei Palettenstöße aufgetürmt, die gleichzeitig die beiden Einsatzabschnitte darstellten.

Um 18:15 Uhr erfolgte der Übungsalarm für die Jugendlichen. Daraufhin rückten die Jugendgruppen aus Leinburg, Unterhaidelbach, Oberhaidelbach, Weißenbrunn und Diepersdorf an.

Den Einsatzabschnitt 1 teilten sich die Wehren aus Unterhaidelbach, Oberhaidelbach und Leinburg. Die örtliche Wehr nahm einen dreiteiligen Löschaufbau vom Westen her vor. Ein Unterflurhydrant diente als Wasserentnahme. Danach wurde die Tragkraftspritze TS 8 / 8 eingebaut. Rasch war ein erster Löscherfolg zu erkennen. Von der Ostseite her nahm die Feuerwehr Leinburg einen ersten Löschangriff von dem Löschgruppenfahrzeug LF 8 / 6 aus vor. Die Feuerwehr Oberhaidelbach war für die Wasserversorgung verantwortlich.

Im Einsatzabschnitt 2 waren die Kameraden der Feuerwehr Weißenbrunn und Diepersdorf aktiv. Ein erster Löschaufbau erfolgte vom Löschgruppenfahrzeug LF 16 / 12 der FF Diepersdorf aus. Die Kameraden der Feuerwehr Weißenbrunn stellten in diesem Einsatzabschnitt die Wasserversorgung über einen Oberflurhydranten sicher und nahmen anschließend ebenfalls ein C- Strahlrohr vor.

So konnte mittels Einsatz von 7 C- Strahlrohren das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden. Aufgrund der Hitze hatten die Kids auch viel Spaß daran gewonnen, andere Kameraden oder Zuschauer ein wenig nass zu spritzen. Sichtlich genossen die jungen Damen und Herren die Übung trotz dem Freibadwetter.

Nach einer Stunde konnte Einsatzleiter und örtlicher Kommandant Dieter Bierlein die Übung für beendet erklären. Nachdem die Einsatzutensilien aufgeräumt waren, traf man sich noch zu einer kurzen Abschlussbesprechung.

Kreisbrandinspektor Peter Schlerf zollte hohen Respekt für das Engagement und die sehr gut verlaufene Übung. Ebenso wie zweite Bürgermeisterin Anni Bierlein lobte er das ehrenamtliche Engagement und die Teilnahme an der heutigen Übung – schließlich wäre es auch einfacher gewesen nur im Freibad zu liegen.

Kreisbrandmeister Volkmar Lachmann bedankte sich ebenso bei allen Beteiligten und bestätigte einen sehr guten Ausbildungsstand. In seiner Ansprache hörte man heraus, wie sehr ihm die Jugendarbeit am Herzen liegt und er sich wünscht, dass die Jugendarbeit auch weiterhin mit solch einem Engagement fortgeführt wird. Da Volkmar sich ja auf „Abschiedstournee“ befindet und zum Jahresende in den wohlverdienten Feuerwehrruhestand tritt, bedankten sich die Jugendlichen der Gemeinde Leinburg für seinen immer eifrigen und top engagierten Einsatz rund um die Jugendarbeit und übergaben einen Fresskorb mit italienischen Leckereien. DANKE VOLKMAR!

Eingesetzte Kräfte:

KBI P. Schlerf; KBM V. Lachmann; KBM W. Dümmler
FF Leinburg mit MTW und LF 8/6
FF Weißenbrunn mit LF 8
FF Oberhaidelbach mit TSF
FF Unterhaidelbach mit TSF
FF Diepersdorf mit MZF und LF 16/12

Bericht und Fotos: Christian Falk, FF Diepersdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2012: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land