Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2012: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Gemeinsame Jugendübung in Speikern 15.05.2012

Speikern (DB 2) - "Brand eines Nebengebäudes der ehemaligen Mühle in Speikern" hieß die Alarmmeldung für die Jugendfeuerwehren aus Speikern, Schnaittach und Hedersdorf am Samstag, den 05.05.2012. Sofort rückten die Jugendlichen mit einem Löschfahrzeug der Schnaittacher Wehr und den beiden Tragkraftspritzenfahrzeugen aus Hedersdorf und Speikern zum Übungsobjekt aus.

Angenommen wurde ein Brand in einem Nebengebäude des Sägewerkes an der ehemaligen Mühle in Speikern. Das Gebäude steht quer über der Schnaittach und wird größtenteils als Holzlager genutzt. Die Aufgabe der Jugendfeuerwehren war es die Löschwasserversorgung aus der Schnaittach sicher zu stellen und einen Außenangriff über 3 C-Rohre von der Wiesenseite her zu führen.

Zuerst fuhr das Schnaittacher Löschfahrzeug auf den Wiesenweg zum angenommenen Brandobjekt vor und baute unter Leitung des Schnaittacher Jugendwartes Markus Schmidt vom Löschfahrzeug einen 3-teiligen Löschangriff auf und begann sofort mit der Brandbekämpfung aus dem Löschwasserbehälter des Fahrzeuges heraus.

Parallel bauten die Jugendfeuerwehren aus Hedersdorf und Speikern die Tragkraftspritze mit sechs Saugschläuchen zur Wasserentnahme aus der Schnaittach auf. Mit diesem Wasser sollte das Löschfahrzeug der Schnaittacher Wehr versorgt werden. Hier war Eile geboten. Da die Löschwasserreserve im Fahrzeug bereits nach wenigen Minuten verbraucht war musste schnell gearbeitet werden. Nach einer kurzen Unterbrechung stand aber die Versorgungsleitung und der Löschangriff konnte ungehindert fortgeführt werden.

Noch während des Löschangriffes kam die Meldung, dass ein Kind auf dem Mühlengelände vermisst wird. Sofort wurde ein Suchtrupp gebildet und das Gebäude mit dem umliegenden Gelände durchkämmt. Der Junge konnte schließlich in der Nähe der Säge zwischen Holzstapeln gefunden werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er nach einer kurzen Erstversorgung mit der Krankentrage aus dem Gebäude gerettet.

Danach konnte "Feuer aus" gemeldet werden und die Einsatzübung wurde beendet.

Am Gerätehaus Speikern zurück bedankte sich der 1. Kommandant der FF Speikern, Markus Goldhammer für die Teilnahme der Jugendlichen. Der Übungsablauf bescheinigte allen Jugendlichen einen sehr guten Ausbildungsstand. Nachdem die Schläuche gewaschen und aufgehängt waren und die Autos wieder einsatzbereit gemacht wurden, gab es am Speikerner Gerätehaus für alle Beteiligten noch Bratwurstbrötchen und Erfrischungsgetränke.
Der Dank gilt auch der Familie Mayerl zur Verfügungstellung des Übungsobjektes.

Bericht und Fotos: FF Speikern

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2012: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land