Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2011: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Jugendfeuerwehren übten gemeinsam 31.07.2011

LEINBURG (DB 3) – Am Samstag, den 30. Juli 2011 übten die Jugendgruppen der Feuerwehren der Gemeinde Leinburg zusammen.

Die Feuerwehr Leinburg hatte gegenüber dem Kindergarten in der Präuschelwiesen eine Einsatzübung vorbereitet. Für die teilnehmenden Wehren aus Leinburg, Oberhaidelbach, Unterhaidelbach und Diepersdorf waren insgesamt drei Stapel aus brennenden Paletten aufgebaut. Unterstützt von einigen aktiven Kameraden der Vollwehr, mussten die Jugendlichen mit einem Löschangriff das Feuer unter Kontrolle bringen.

Hierzu wurden zwei Abschnitte gebildet. Im Abschnitt 1 übernahm die Feuerwehr Oberhaidelbach die Wasserversorgung. So wurde von dem Hydranten an dem Gerätehaus der Feuerwehr Leinburg eine B-Leitung verlegt und zur Förderung eine TS 8/8 eingebaut. Die Kameraden aus Leinburg nahmen inzwischen mit dem LF 8/6 den Erstangriff über den Wassertank vor. Nachdem die Wasserversorgung aufgebaut war, bauten die Jugendlichen aus Oberhaidelbach und Leinburg einen dreiteiligen Löschaufbau auf.

Ähnlich gestaltete sich der Ablauf im Abschnitt 2: hier bauten die Jugendlichen der Feuerwehr Unterhaidelbach eine Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten auf. Mit dieser Leitung wurde der Tank des Löschgruppenfahrzeugs LF 16/12 der Feuerwehr Diepersdorf versorgt. Bis die Leitung stand, löschten die Kameraden aus Diepersdorf den Brand mit Wasser aus dem Tank des Löschgruppenfahrzeuges.

Nachdem das Feuer gelöscht war, durfte natürlich trotz der verregneten Übung die gegenseitige „Dusche“ nicht fehlen. Als es hieß „Wasser halt“, baute man die Schlauchleitungen ab und verstaute die Schläuche in den Fahrzeugen.

Am Gerätehaus in Leinburg bedankte sich der erste Kommandant der FF Leinburg, Klaus Költsch für die Teilnahme der Jugendlichen. Die beiden Kreisbrandmeister Volkmar Lachmann und Wolfgang Dümmler zeigten sich stolz bezüglich dem guten Ausbildungsstand und freuten sich, dass die gemeinsame Übung schon zu einem jährlichen Ritual wurde. Klaus Költsch lud die Jugendgruppe noch auf ein Getränk ein, ehe man dann in die einzelnen Gerätehäuser zurück fuhr. Dort mussten die Schläuche gereinigt und die einzelnen Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht werden.

Schön war auch, dass mehrere Zuschauer, unter ihnen auch zweite Bürgermeisterin Anni Bierlein, bei der Übung anwesend waren.

Bericht und Fotos: Christian Falk, FF Diepersdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2011: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land