Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2002: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Lkw-Unfall auf der A9 29.05.2002

SCHNAITTACH (DB2) - Am Montag, 27.05.02, wurde die Feuerwehr Schnaittach gegen 10 Uhr zu einem LKW-Unfall auf die BAB A9 alarmiert.

Ein 40t-Sattelzug, beladen mit Schrauben und Kleinmaschinenteilen, der am Auslauf der Hienbergabfahrt ins Schlingern geraten war, war umgekippt. Der LKW stellte sich in voller Fahrt quer, das Führerhaus prallte gegen die Mittelschutzplanke und wurde am Pfeiler einer Schilderbrücke abgerissen und auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Der Auflieger platzte auf und versperrte alle Fahrspuren Richtung Süden. Die linke Spur Richtung Norden wurde durch das Führerhaus blockiert. Alle nachfolgenden Autos kamen rechtzeitig zum Stehen. Ein Autofahrer aus Sachsen-Anhalt fuhr parallel zum Unfall-LKW und wurde dadurch in die Leitplanke gedrückt.Der Fahrer konnte seinen Wagen unverletzt verlassen. Der 37-jährige LKW-Fahrer aus Nürnberg wurde schwer verletzt mit
dem RTH in eine Erlanger Klinik verbracht.

 

Die Feuerwehr Schnaittach konnte nach Rücksprache mit der Polizei die Fahrbahn Richtung Süden entgegengesetzt der Fahrtrichtung befahren und reinigte die Fahrspuren von ausgelaufenem Öl und von zahlreichen Trümmerteilen. Ebenso unterstütze sie den Abschleppdienst bei der Bergung des LKW´s.
Auf der Fahrbahn Richtung Süden, sie war bis Mittag komplett gesperrt, entwickelte sich ein langer Stau. Das Gleiche auf der Fahrbahn Richtung Norden.

Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 12:30 Uhr beendet.

Eingesatzte Kräfte:

FF Schnaittach ELW 1, LF 16/12, LF 8 II
Rettungsdienst RTW, NEF, RTH
Polizei

Bericht: Stefan Falkner, FF Schnaittach
Fotos: Andreas Kühnl, FF Schnaittach
 

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2002: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2002 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger